Die Fahrschule hat die Erlaubnis lt. Fahrlehrergesetz
folgende Aufbauseminiare durchzuführen:

Wer einen Führerschein erstmalig erwirbt, erhält diesen für 2 Jahre auf Probe.
Ausgenommen sind die Führerscheinklassen AM.
Die Probezeit beginnt mit der Aushändigung des Führerscheins.

Bei Nichtbewährung innerhalb der Probezeit sieht das Gesetz die Teilnahme
an einem Aufbauseminar vor. Die Probezeit verlängert sich dabei um 2 Jahre.

Das Aufbauseminar besteht aus 4 Sitzungen und einer Fahrprobe.
Die Kosten betragen 360 Euro.